Startseite | Downloads und Videoclips | Sitemap - Gesamtübersicht | Impressum

REI-LUX Nova-Statik-Mastsanierung

Patentiertes Verfahren zur Lebensdauerverlängerung und Ressourcenschutz von Stahl- und Alumasten. Instandsetzung von Lichtmasten nach DIN 31051. Auch bei stark geschwächten, korrodierten Masten anwendbar.

Problematik:

Die Lebensdauer eines Stahlmastes kann nicht präzise im Voraus definiert werden, da zu viele Faktoren (Bodenbeschaffenheit, Hundeurin, Regenwasser, elekt. chem. Reaktionen usw.) die Korrosion beeinflussen. Mittels der üblichen Prüfverfahren (früher Hammerschlag- oder Ultraschallmethode), heute nach dem Stand der Technik Biegemomentprobe, werden Masten auf ihre Standsicherheit hin kontrolliert. Masten, die als nicht mehr sicher erkannt werden, müssen ausgewechselt oder saniert werden.

Problemlösung:

Das REI-LUX NOVASTATIK-Verfahren macht korrodierte, sogar löcherige Maste wieder standsicher. Es erfüllt somit die Ansprüche der DIN 31051 – Maßnahme zur Wiederherstellung des Sollzustandes.
Die Statik eines mit dem REI-LUX NOVA-STATIK-Verfahren behandelten Mastes ist höher als die eines neuen Mastes.

Ein weiteres wichtiges Aufgabengebiet ist die Verstärkung von Masten für zusätzliche Lasten wie Verkehrsschilder, Werbetafeln, Spannwerbebänder.

Nova-Statik-Verfahren:

NOVA-STATIK-Verfahren

Bild grösser - bitte anklicken

Eine je nach Masttyp 80-120 cm lange Säule aus Spezialvergussmasse mit VA-Bewehrung (DBP), die durch die Revisionsöffnung eingebracht wird, übernimmt die gesamte Statik, d.h. alle auftretenden statischen und dynamischen Windlasten oder den Horizontalzug. Verkehrsschilder, Werbetafeln, Spannwerbebänder.
Bei Ausleger- und Abspannmasten wird der Türbereich durch miteingegossene und verschraubte VA-Flachstähle zusätzlich verstärkt oder die Öffnung wird zugeschweißt.
Der korrodierte Bereich des Mastes wird für unsere Statik nicht mit herangezogen. Er dient nur als Schalung. Beim REI-LUX NOVA-STATIK-Verfahren werden die Kabel mit eingegossen sowie zusätzlich ein Drainagerohr gesetzt. Dieses dient zur Be- und Entlüftung und sichert die Ableitung des Kondenswassers.

REI-LUX NOVA-STATIK

Beispiele sanierter Masten - Bild grösser bitte anklicken

Witschaftlichkeit:

  • Keine Neuanschaffung - Mastrettung möglich
  • Tiefbau- und Absperrarbeiten überflüssig
  • Die verlängerte Lebensdauer verringert die Abschreibung für Abnutzung (AFA)
  • Erhebliche Kosteneinsparung und Haushaltsentlastung
  • Weiternutzung der alten schwarzen und der verzinkten Maste
  • Ökologische Ressourceneinsparung
  • Prüfintervallverlängerung (Faktor 2-3)

Weitere Merkmale:

  • ca. 18 Jahre verlängerte Mastlebensdauer
  • Anwendbar auch bei stark korrodierten oder verrotteten Masten
  • Außenhülle wird nur als Schalung für die eingebrachte Verstärkungssäule genutzt
  • Edelstahlbewehrung teilweise am Mast verschraubt. Alles wird danach mit einem Füllmaterial als tragende Säule vergossen
  • Entsorgung über Bauschutt möglich, da kein Sondermüll. Füllmaterial ist PVC verträglich
  • Das Füllmaterial hat bei der hydraulischen Abbindung 5% Ausdehnung
  • Keine Kapillarkorrosion – ausgeprägt witterungsbeständig
  • Hohe Fließfähigkeit. Beim Verguss kein Wassereintritt
  • Drainagerohr für Kondenswasserablauf sorgt außerdem für gute Mastbe- und Entlüftung
  • Der Mast kann auf das 3-fache der DIN nachweislich im unteren Bereich verstärkt werden
  PROFESSIONELLE DIENSTLEISTUNGEN UND PRODUKTE RUND UM DEN MAST.